Häfelfingen

Häfelfingen liegt auf 555 m.M. am Fusse des Wisenberges. Die einzigartige Landschaft des Oberbaselbieter Tafeljuras kann man in Häfelfingen in vollen Zügen geniessen. Häfelfingen wurde 1358 erstmals urkundlich erwähnt, dies unter „Hevelingen“. Häfelfingen gehörte früher zum Besitz der Froburg und wurde später ein Teil der Herrschaft Homburg.  1798 wurde Häfelfingen dem Distrikt Gelterkinden zugesprochen, seit 1814 gehört es zum Bezirk Sissach. Häfelfingen ist Teil der Kirchgemeinde mit Wittinsburg, Känerkinden, Rümlingen und Buckten.

Der Aussichtsturm auf dem Wisenberg steht auf Häfelfinger Boden und das Bad Ramsach, ein Hotel und Restaurant mit einer jahrhunderte alten Geschichte, lädt zum Verweilen und Innehalten ein. Häfelfingen ist eine kleine Gemeinde mit knapp 300 Einwohnern. Die Buslinie 109 erschliesst das Dorf. Häfelfingen ist der Kreisschule Rümlingen angeschlossen, die Kinder der Kreisschule besuchen den Kindergarten und die 1. und 2. Klasse in Häfelfingen.

Einmal pro Woche öffnet die dorfeigene Wirtschaft, die alte Laterne, ihre Türe. Nach einer umfassenden Renovation 2016 erstrahlt das kleine, aber feine Lokal, im neuen Glanz. Traditionen werden in Häfelfingen liebevoll gepflegt – der Häfelfinger Jahreskalender umfasst den Banntag, 1. Mai Singen, 1. August Feier und auch das Wisenbergfest wird alle 4 Jahre von Häfelfingen aus organisiert.

Für weitere Informationen zur Gemeinde Häfelfingen besuchen Sie doch die Seite www.haefelfingen.ch

Die Website der Bürgergemeinde Häfelfingen finden Sie unter www.wisenbergturm.ch